Ausgangssituation


Für die Prävention einer diabetischen Ketoazidose bei der Manifestation von Typ-1-Diabetikern ist das Wissen um die diabetesspezifischen Symptome wesentlich. Diese typischen Symptome – viel trinken, häufiges Urinieren und oft ausgeprägte Müdigkeit – sind in der Bevölkerung nicht ausreichend bekannt. Unwissenheit führt daher zu einer verzögerten Diagnose und in der Folge oft zu einer lebensbedrohlichen Ketoazidose.

Kinder bekommen ihren Diabetes im Vorschulalter oder Schulalter. Die Symptome sind oft den Eltern, KindergärtnerInnen und LehrerInnen nicht bekannt. Entsprechendes Wissen bei Personen, die in Kindergärten und Schulen mit Betroffenen zu tun haben, bringt die Chance, dass Kinder mit neu manifestiertem Diabetes früher zu Ärzten oder ins Krankenhaus gebracht werden.

Es fehlt anschauliches Material, das Kindern und betreuenden Personen die Symptome und ihre Folgen bildhaft vor Augen führt. Ein Film, der als kleiner Spielfilm gestaltet ist, bringt die Symptome anschaulich und daher nachhaltig näher.

Filme eignen sich dazu, die Symptome plastisch in Alltagssituationen darzustellen und damit erlebbar zu machen. Kinder sind meist leichter zu motivieren, Filme anzusehen, als Fakten in Büchern nachzulesen.